menu

Warum Fortbildung zum Chemietechniker?

Mit der Fortbildung vergrößert sich das Fachwissen um Bereiche, die für Führungspositionen wichtig sind und damit verbessern sich die Aufstiegschancen. Durch die Wahlpflichtfächer Biochemie, Lebensmittelchemie und Umweltschutz, die im zweiten Teil der zweijährigen Fortbildung gewählt werden können, wird die Weiterbildung besonders auch für diejenigen interessant, die im biochemischen oder medizinischen Bereich arbeiten, im Bereich der Lebensmittelindustrie beschäftigt sind oder sich in der Industrie oder im öffentlichen Dienst um die Einhaltung von Umweltstandards kümmern.
Chemietechniker sind in der Lage, verantwortungsvolle Aufgaben zu übernehmen, auf die sowohl Forschung, wie auch Industrie und Staat angewiesen sind.

Wie sieht die Fortbildung zum Chemietechniker aus und wie lange dauert sie?

Während der zweijährigen Weiterbildung in unserer Schule erhalten die Schüler theoretischen und praktischen Unterricht, wobei die bislang erworbenen Kenntnisse vertieft und um neue Fachgebiete bzw. Fächer erweitert werden (Fächer).

Die Fortbildung endet mit der Prüfung zum staatlich geprüften Chemietechniker.

Zusätzlich kann am Ende der Fortbildung mit einer Zusatzprüfung zur Abschlussprüfung die FACHHOCHSCHULREIFE erworben werden.

Wo findet die Fortbildung statt?

Die Fortbildung zum Chemietechniker findet hauptsächlich in unseren Schulräumen in der Ludmillastraße in München statt. Dort stehen eigene Labors zur Verfügung, die für die Fortbildung maßgeschneidert sind. Die praktische Ausbildung in der Wahlpflicht-Kombination Biochemie findet in den Räumen auf dem Biotech-Campus Martinsried statt.
Einen Eindruck der Räumlichkeiten erhält man in der Foto-Galerie.

Welche Voraussetzungen sind nötig, um Chemietechniker zu werden?

Chemietechniker kann jeder werden, der bereits eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung im naturwissenschaftlich technischen Bereich (z.B. CTA, BTA, UTA, PTA, MTA, LTA) und mindestens ein Jahr einschlägige Berufserfahrung hat.
Bitte informieren Sie sich aber in jedem Fall direkt bei uns, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen!